Horn-Bad Mein­berg (r­b). Ein großes Frei­bad­fest hat der För­der­ver­ein des Mein­ber­ger Wald­ba­des ge­mein­sam mit der zwei­ten Kom­pa­nie der Mein­ber­ger Schüt­zen­ge­sell­schaft ge­fei­ert. Wurde der Sams­tag­abend zur Frei­bad­party bis in die frühen Mor­gen­stun­den, bot sich bei der Old­ti­mer-Treckers­how am Sonn­tag ein ganz be­son­de­rer An­blick. Mit­glie­der der “Old­ti­mer­freunde Acker­schie­ne” aus St­ein­heim prä­sen­tier­ten den Gäs­ten ihre Ma­schi­nen.

Die große Party mit Mu­sik von DJ Pe­ter Maaß, die am Sams­tag­abend star­te­te, dau­erte bis in die frühen Mor­gen­stun­den an. “Das Bad war sehr gut be­sucht und die Stim­mung war spit­ze”, resü­mierte Vor­stands­mit­glied Britta Stolp. “Es war eine tolle Fete und viele Gäste ha­ben bis spät in die Nacht durch­ge­hal­ten.” Da­bei ging es am nächs­ten Tag di­rekt span­nend wei­ter: Während sich auf der einen Seite der Lie­ge­wiese Son­nen­schirme und Ba­detücher an­ein­an­der­reih­ten, heul­ten auf der an­de­ren Seite hin und wie­der die Mo­to­ren der Tre­cker auf. Für die Aus­stel­ler selbst war es eben­falls ein be­son­de­res Er­leb­nis, denn in ei­nem Frei­bad hat­ten sie ihre Treckers­how zu­vor noch nicht ver­an­stal­tet. “Ich muss sa­gen, es ist eine schöne Ab­wechs­lung zu un­se­ren sons­ti­gen Aus­stel­lun­gen”, meinte Trecker­fan Hans-Die­ter Bol­te. Mit sei­nem Han­o­mag (Bau­jahr 1956) war es aus Lo­the nach Mein­berg ge­kom­men.

Vol­ker Dre­wes aus St­ein­heim hat­ten sei­nen “­Fendt Die­sel­ross” mit ins Wald­bad ge­bracht. “Eine Be­son­der­heit sind die Git­terrä­der, die bei der Ar­beit auf dem Feld das Ein­sin­ken ver­hin­dern”, er­klärte Dre­wes. Ei­gent­lich gehört der Tre­cker (Bau­jahr 1954) sei­nem Va­ter. “­Doch ich fahre selbst sehr gerne da­mit”, gab Dre­wes zu. Ne­ben der Treckers­how hat­ten sich die Or­ga­ni­sa­to­ren des Frei­bad­fes­tes noch wei­tere Pro­gramm­punkte für ihre Gäste ü­ber­legt: Mit Un­ter­stüt­zung des Zen­trums “Yoga Vi­dya” bo­ten sie am Sonn­tag Yoga-Schnup­per­kurse für In­ter­es­sierte an. Die klei­nen Be­su­cher freu­ten sich ü­ber eine Hüpf­burg und Kin­der­schmin­ken, zu­dem lockte ein be­geh­ba­rer Was­ser­ball auf dem kühlen Nass. Eine spek­tuläre Er­fah­rung war die Fahrt mit dem Sea­bob, ei­nem sie­ben PS star­ken Un­ter­was­ser-Scoo­ter, mit dem Kin­der und Er­wach­sene ihre Run­den durch das Schwimm­be­cken dre­hen konn­ten. Für das leib­li­che Wohl gab es Le­cke­reien vom Grill, Sa­late und eine Ku­chen­bar. “­Den Sonn­tag ha­ben wir zu ei­nem tol­len Fa­mi­li­en­tag ge­macht”, blickte Stolp zu­frie­den zurück.

LIPPE – aktuell vom 08.08.2018 | Ausgabe-Nr. 32A